c/o Bürgerhaus Wilhelmsburg, Mengestr. 20, 21107 Hamburg, Germany

040 - 42 88 25 - 137 info@f-b-w.info

Zirkuspädagogik

Die Aufgabe der Umgebung ist es nicht, das Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren.

Maria Montessori

Zirkus entführt in fremde, schillernde Welten, regt die Phantasie an und erfordert manchmal auch ein kleines bisschen Mut. Und ist besonders dazu geeignet, verborgene Talente zu entdecken, von denen die Kinder gar nicht wussten, dass sie sie besitzen.

Besonders in den letzten Jahren hat die Arbeit der Zirkuspädagogik einen hohen Stellenwert gewonnen, denn sie hilft Kindern nicht nur ihre sportlichen Fähigkeiten zu testen, sondern auch Motivation und Durchhaltevermögen zu erlernen. Durch Spiele und kreative Aktionen werden die Kinder in ihrem Selbstvertrauen, ihrer Selbstachtung, ihrer Eigenwahrnehmung und in der Zusammenarbeit mit anderen gestärkt, was ihnen hilft, auch außerhalb der Zirkuswelt zu bestehen

Dabei ist es wichtig zu erwähnen, dass kein Kind zu etwas gezwungen wird, denn im Vordergrund steht der Spaß an der Sache. Jedes Kind darf sich selbstständig eine Zirkustechnik aussuchen, welches sie/ihn am meisten begeistert. Spielerisch wird somit die Ausdauer gefördert und Fähigkeiten weiterentwickelt aber auch gegenseitiges Vertrauen, Kreativität und Phantasie durch die Gestaltung neuer Nummern erworben. Der Zirkus im Stadtteil stellt einen wichtigen Erlebnisraum für viele Kinder dar.

Zirkus ist das Beste, was mir passierte.

Im Zirkus Willibald geht es nicht um spektakuläre Höchstleistungen, sondern um die Förderung der körperlichen und sozialen Entwicklung der Kinder. Hier bekommen sie Aufmerksamkeit und Anerkennung und können ihre Fähigkeiten und Begabungen erkennen und ausbauen. Hier spüren sie, dass sie stark sind. Stark sein bedeutet in diesem Sinn natürlich nicht physische Kraft. Kinder brauchen vor allem innere Stärke, um die an sie gestellten Aufgaben zu meistern. Wer ein positives Selbstwertgefühl besitzt, Konflikte durchsteht und mit Misserfolgen umgehen kann, besitzt innere Stärke. Wer nach langem Üben bei einer Vorführung die Blicke von Kindern und Erwachsenen auf sich zieht, oder nach einer gelungenen Zirkusvorstellung von den Zuschauern Applaus erhält und gefeiert wird, ist stark. Dafür geben wir den Kindern die Zeit die sie brauchen, um die Zirkuswelt für sich zu erobern.