c/o Bürgerhaus Wilhelmsburg, Mengestr. 20, 21107 Hamburg, Germany

040 - 42 88 25 - 137 info@f-b-w.info

Geschichte des Zirkus Willibald

1993 Zirkus Willibald entsteht als Klassenprojekt an der Gesamtschule Wilhelmsburg (GSW).

1994 wird Circus Roncalli Pate von Zirkus Willibald.
Willibald tritt im großen Zelt von Roncalli in Hamburg auf.Zirkus_willibald_sw_Foto

1994 Zirkus Willibald geht das erste Mal eine Woche lang mit Fahrrädern und Zirkuswagen auf Wanderschaft – der Auftakt für zahlreiche Zirkusreisen durch Norddeutschland in den folgenden Jahren.

1995 finden die ersten Wilhelmsburger Zirkustage statt. Eine Woche lang gibt es Zirkusworkshops mit 25 Kindern und Jugendlichen vom Kinderzirkus aus Wittenberge.

1996 wird das erste eigene Zirkuszelt gekauft.
Zirkus Willibald erhält seine erste Auszeichnung, den Förderpreis „Goldener Floh” für praktisches Lernen in Hamburg.

1998 Willibald auf Wanderschaft: Mit der Barkasse „Togo“ geht es auf der Elbe von Hamburg bis Hitzacker.

2000 Zirkus Willibald erhält die „Hamburger Tulpe“, den Förderpreis der Körber-Stiftung für den deutsch-türkischen Gemeinsinn, im Hamburger Rathaus überreicht.

2001 Die Stiftung Bürgerhaus Wilhelmsburg wird Träger des Stadtteilzirkus Willibald.neuer-willibald-2015-web
Das Maskottchen „Willibald“ wird „geboren“, gezeichnet von Bernd und Roswitha Stein.

2002 Der 1. Willibald-Comic erscheint in der Stadtteilzeitung Wilhelmsburger Insel-Rundblick (WIR).
Willibald tritt im Rahmen der Verleihung des Hanse-Merkur-Preises auf und wird ausgezeichnet.
Zirkus Willibald wird in die bildungspolitische und pädagogische Stadtteilarbeit des Forums Bildung Wilhelmsburg (FBW) eingebunden. Das FBW ist ein offenes Netzwerk lokaler Bildungseinrichtungen, das sich gegründet hat, um die Bildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten von benachteiligten Kindern der Elbinseln zu verbessern.

2004 Willibald erhält im Hamburger Rathaus den „Preis für Toleranz und Demokratie“.
Der Zirkus organisiert das 1. Hamburger Kinder- und Jugendfestival im Bürgerhaus Wilhelmsburg.

2005 -2007 Weiterführung und Ausbau des regelmäßigen Kurses im Bürgerhaus in enger Zusammenarbeit mit der Kindertagesstätte Kirchdorfer Straße.
Zwei Mal jährlich finden im Bürgerhaus Auftritte der Zirkuskinder mit anschließendem Mitmachprogramm statt, sowie eine Präsentation bei Pflegen und Wohnen (P&W) Wilhelmsburg zur Weihnachtszeit.

2007 Zirkus Willibald organisiert das erste Hamburger Internationale Kinderzirkusfest mit jungen europäischen Artisten.

2008 Der 1. Dinnerzirkus Wilhelmsburg anläßlich des 15. Geburtstags von Zirkus Willibald findet im Rahmen der ersten Wilhelmsburger Kochwoche statt.

2009 Einwöchige Zirkusfahrt nach Prag.
Weiteres Zirkus-Dinner im Bürgerhaus zum Abschluss der 2. Wilhelmsburger Kochwoche.

2010 findet das 7. Hamburger Kinder- und Jugendzirkusfestival wieder auf der Elbinsel statt.IMGP6086

2011 bis 2013 finden Proben und Aufführungen des musikalisch-theatralen Zirkusprojekts „Mimi Loop“ statt. Die einzelnen Abschnitte des Projekts werden in mehreren Bausteinen präsentiert.
Als Kooperationspartner beteiligt sind eine weitere Schule, ein Turnverein, ein Altensingkreis sowie weitere, nichtorganisierte Bewohner*innen Wilhelmsburgs.

2012 Einwöchige Zirkusfahrt nach Hameln.

2013 Zum 20-jährigen Jubiläum findet die Schlußaufführung von „Mimi Loop“ statt.
Zirkus Willibald wird aus jährlich zu beantragenden Bundesmitteln gefördert (Kultur macht stark/ Zirkus macht stark).

Logo-Zirkus-macht-starkAufbau von weiteren Standorten: Neben dem Bürgerhaus jeweils eine wöchentliche Trainingsgruppe in der Honigfabrik, im Haus der Jugend sowie in der Schule auf der Veddel.

Zirkus Willibald organisiert zum dritten Mal auf den Elbinseln, diesmal im Rahmen der IGS (Internationale Gartenschau Hamburg), das 10. Hamburger Kinder- und Jugend-Zirkusfestival, bei dem u.a. Artisten aus Peru zu Gast sind.

perubilder-2952014 Zweiwöchige Zirkusreise nach Peru in Kooperation mit dem Circus „Arena y Esteras“ in Lima.

2015 Benefizveranstaltung von „Cirque du Soleil“ im Rahmen einer Kooperation mit deren Social Circus „Cirque du Monde“ .
Beginn eines regelmäßigen Zirkusangebotes für Kinder und Jugendliche im Camp an der Dratelnstraßein Wilhelmsburg mit Unterstützung der Profilklasse ZEBRA (Stadtteilschule Wilhelmsburg).

2016 Beginn des Zirkusprojekts „Willibalds Tor zur Welt“ mit Flüchtlingskindern im Camp Kurdamm/ Wilhelmsburg.
Unter dem Arbeitstitel „Die Reise“ finden erste gemeinsame Auftritte der Willibald-Zirkusgruppen aller vier Standorte statt.
Ausblick:

2017 Weiterführung der bestehenden regelmäßigen Gruppen und Kurse.
„Die Reise“ wird unter maritimen Aspekten weiterentwickelt, die Angebote für Flüchtlinge werden fortgeführt und mit den bestehenden Willibaldgruppen zusammengeführt.

2018 Zum 25-jährigen Jubiläum des Zirkus Willibald wird das über drei Jahre entwickelte neue Stück (Arbeitstitel „Die Reise“) aufgeführt.